Freitag, 9. Februar 2018

DIY geometrische Wanddeko mit Masking Tape

DIY geometrische Wanddeko mit Masking Tape | Tasteboykott
DIY geometrische Wanddeko mit Masking Tape | Tasteboykott

Manchmal sind spontane Ideen die besten. Manchmal immerhin gut genug, um für eine Weile in meinem Zuhause zu bleiben, wie diese hier. Für den Winter finde ich die schlichten Formen dieser DIY Wanddeko aus Masking Tape sehr passend, dabei bleiben sie trotzdem besonders und ein bisschen außergewöhnlich.

DIY geometrische Wanddeko mit Masking Tape | Tasteboykott

So habe ich diese schnelle DIY-Dekoidee neulich umgesetzt: Einfach Masking Tape zurechtreißen, geometrische Formen an die Wand kleben, Ecken zurechschneiden und gut andrücken.
Das Konzept ist nicht neu, aber jeder kann es zuhause auf seine Weise umsetzten. Ich habe mich für Dreiecke aus mintfarbenem und schwarz-weißem Masking Tape entschieden, fertig ist die lässige Wandgestaltung, die ein bisschen an Street Art erinnert. Dazu passt eine eher minimalistische Sideboarddeko ganz gut.

Mittlerweile hat sich schon wieder viel in dieser Ecke geändert: Das Tape habe ich wieder abgemacht (ging ohne Rückstände), das Nolde-Buch durchgelesen und den Tonkopf verkauft. Raum für Neues und so. ;)
DIY geometrische Wanddeko mit Masking Tape | Tasteboykott

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich!
Folge mir gerne auch auf meinen Social-Media-Kanälen und Bloglovin, um keinen Post mehr zu verpassen!