Montag, 29. Januar 2018

How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren

Kommentare:
How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren Anleitung und Ideen, Sammlung der schönsten Nachttische, Tischleuchten, Wecker und Dekoobjekte fürs Schlafzimmer im modernen skandinavischen Stil. Tasteboykott Blog Interior Design.

Heute starte ich eine kleine Reihe an Stylingtipps, weil ich mein Wissen auf dem Gebiet Wohnen und Deko gerne vertiefen und stärker weitergeben würde. Oft weiß man nicht so richtig, wie man die vorhandene Fläche jetzt hübsch dekoriert, ohne dass es überladen wirkt. Hier kommen meine Tipps ins Spiel, dazu gebe ich eine kurze Anleitung mit Gedanken, die ich immer im Hinterkopf behalte.
Mit ein bisschen Umherschieben könnten viele Räume wahrscheinlich ein bisschen besser wirken. Das darf natürlich jeder handhaben wie er will und mein Geschmack ist auch nicht mehr als mein Geschmack. Bitte seht meine Worte nicht als in Stein gemeißelte Vorschriften an, es gibt auch viele andere tolle Dekostile und -ideen. Diese Tipps geben euch hoffentlich ein wenig Inspiration, auch beim Wohnen soll schließlich der Spaß im Vordergrund stehen. So, genug mit der Einleitung. :)
Der heutige Beitrag handelt von Nachttischen, die viel Potenzial als Dekooberfläche bieten, welches leider oft nicht wirklich ausgeschöpft wird. Aber das ändern wir ja jetzt:

Für das Styling von Nachttischen nutze ich gerne die 3-Objekte-Regel, eine ungerade Anzahl an Dingen wirkt immer harmonischer. Unterschiedliche Höhen, Farben und Materialien lassen eine Komposition dabei trotzdem interessant wirken. Mein Farbschema ist monochrom, weil der Ablagetisch in rot schon knallig genug ist, aber bei farblich zurückhaltenderen Möbeln kann man z.B. auch zu Pastell, Naturtönen, Blau oder sonstigen Farben greifen.


How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren Anleitung und Ideen, Sammlung der schönsten Nachttische, Tischleuchten, Wecker und Dekoobjekte fürs Schlafzimmer im modernen skandinavischen Stil. Tasteboykott Blog Interior Design.


Meine Stylingtipps für Nachttische, mit GIFs erklärt in 5 einfachen Schritten:

How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren mit GIF als Anleitung und vielen Tipps | Tasteboykott.

(Dem aufmerksamen Leser sei gesagt, dass der Wecker nicht rückwärts läuft, sondern ich das GIF in umgekehrter Reihenfolge fotografiert und dann zusammengesetzt habe!)

How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren. Unteres Fach Nachttisch schlicht dekorieren Anleitung. Tasteboykott.


1. Starte mit einer Leuchte. Beleuchtung ist am Bett essentiell, und weil die Tischleuchte das höchste Objekt ist, kommt sie zuerst. Das kann wie hier eine Arbeitsleuchte sein, oder auch ein Modell mit Stoffschirm.

2. Es geht funktional weiter: Ein Wecker ist ebenfalls unbedingt notwendig, sollte aber auch viel öfter als Dekostück gesehen werden. Hier kann sich eine Investition lohnen, es gibt aber natürlich auch tolle Optionen zu erschwinglichen Preisen, mehr dazu dann weiter unten.

3. Um eine Brücke zwischen dem Höhenunterschied der ersten beiden Stücke zu bauen, brauchen wir jetzt ein mittelgroßes Dekoobjekt. Denkbar wäre eine Zimmerpflanze,  Kerzenständer, eine kleine Skulptur/ Büste, Vase mit frischen Blumen... Von Duftkerzen und intensiv riechenden Blumen würde ich neben dem Bett aber eher abraten. Ich verwende hier einen Heidelbeerzweig in einer Glasflasche, das Grün bringt Leben ins Arrangement. Für einen interessanteren Look bietet es sich auch an, ein bis zwei Bücher als Podest zu nutzen. Wenn das aktuelle Buch einen farblich nicht passenden Rücken hat, einfach mit den Seiten nach vorne hinlegen.

4. Optional, aber meistens zu empfehlen ist Wanddeko. Die Wände müssen nicht kahl bleiben, mit Masking Tape lassen sich Poster, Fotos, Karten oder Zeitschriftenausrisse einfach ankleben, das gibt Tiefe und Dimension. Natürlich kann man auch ein geramtes Bild aufhängen, aber das lässt sich dann nicht ganz so flexibel austauschen.

5. Für das untere Fach gilt: "Weniger ist mehr." Damit der Nachttisch nicht überladen aussieht, bietet sich hier z.B. ein geordneter Bücherstapel gut an, mit einem kleinen Teelichthalter o.ä. als Abschluss. Durch das viele Weiß wird der Raum hell und ruhig, ideal im Schlafzimmer.


How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren Anleitung und Ideen, Sammlung der schönsten Nachttische, Tischleuchten, Wecker und Dekoobjekte fürs Schlafzimmer im modernen skandinavischen Stil. Tasteboykott Blog Interior Design.


Zum Nachshoppen: Meine Auswahl rund um den Nachttisch

Zum Schluss habe ich noch ein paar Empfehlungen für alles Benötigte zusammengestellt. Das meiste hat man zwar eh zuhause, doch falls nicht, findet sich in den Collagen vielleicht ein passendes Stück. Es hat ein bisschen gedauert, aus dem beinahe endlosen Online-Angebot die besonders feinen Rosinen herauszupicken, aber von meiner Auswahl würde ich tatsächlich alles auch in mein Zuhause stellen.

Hier kommen ein paar hübsche, rechteckige und überwiegend bezahlbare Nachttische/ Beistelltische, von der Größe her passende Tischleuchten in verschiedenen Stilen, praktische und hübsche Wecker sowie passende Dekoobjekte in bunt und weiß für euer Schlafzimmer (alle Links sind Affiliate-Links, die Produktfotos von Amazon):



How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren. Die schönsten Nachttische modern skandinavisch Roundup. Tasteboykott Blog Interior Design.

 Die schönsten Nachttische: Nr.1 | Nr.2 | Nr.3 | Nr.4 | Nr.5 | Nr.6 | Nr.7 | Nr.8 | Nr.9 | Nr.10 | Nr.11 | Nr.12

How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren. Die schönsten Tischleuchten fürs Schlafzimmer modern skandinavisch Roundup. Tasteboykott Blog Interior Design.


 Die schönsten Tischleuchten: Nr.1 | Nr.2 | Nr.3 | Nr.4 | Nr.5 | Nr.6 | Nr.7 | Nr.8 | Nr.9

How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren. Die schönsten Wecker und Tischuhren fürs Schlafzimmer modern skandinavisch Roundup. Tasteboykott Blog Interior Design.

Die schönsten Wecker: Nr.1 | Nr.2 | Nr.3 | Nr.4 | Nr.5 | Nr.6

How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren. Die schönsten Dekoobjekte fürs Schlafzimmer modern skandinavisch Roundup. Vasen, Kerzenständer, Teelichthalter, Dosen in Pastelltönen und weiß. Tasteboykott Blog Interior Design.

Die schönsten Dekoobjekte: Nr.1 | Nr.2 | Nr.3 | Nr.4 | Nr.5 | Nr.6 | Nr.7 | Nr.8 | Nr.9 

How To - Stylingtipps: Nachttisch dekorieren Anleitung und Ideen, Sammlung der schönsten Nachttische, Tischleuchten, Wecker und Dekoobjekte fürs Schlafzimmer im modernen skandinavischen Stil. Tasteboykott Blog Interior Design.

Donnerstag, 25. Januar 2018

DIY geometrische Kunst mit Tusche in schwarz-weiß

Kommentare:
DIY geometrische Kunst mit Tusche in schwarz-weiß zeichnen. Tasteboykott

Ja, ich zeige euch schon wieder ein DIY-Bild, diesmal aber mit etwas höherem künstlerischem Anspruch als z.B. das Bild mit Holzgabeln, wie ich finde.
Ich habe es bereits im Herbst gemacht, als ich meine vielen Materialien aus dem Kunstunterricht mal aufbrauchen wollte. Von der Tusche ist noch recht viel übrig, ich werde also bald wahrscheinlich noch mehr in diesem Stil damit zeichnen.

DIY geometrische Kunst mit Tusche in schwarz-weiß zeichnen. Tasteboykott

So ein geometrisches Kunstwerk braucht zwar ein bisschen Zeit, ist aber ganz einfach gemacht und sieht sehr hochwertig und trendig aus. Diese Idee ist wahrscheinlich nicht neu, ich habe sie schon vor fünf Jahren oder so mit Bleistift umgesetzt und bin wohl kaum als erster draufgekommen. Aber alles, was man in einen hübschen Rahmen tut, wirkt automatisch hochwertiger und künstlerisch legitimiert :).

DIY geometrische Kunst: Dekoratives Bild mit Tusche in schwarz-weiß zeichnen. Tasteboykott
DIY geometrische Kunst: Dekoratives Bild mit Tusche in schwarz-weiß zeichnen Anleitung. Tasteboykott

Geometrisches Bild mit Tusche - so wird es gemacht:

Man braucht schwarze Tusche, eine Feder und ein weißes Blatt Papier.
Dann startet man mit einem Dreieck, malt es aus und zeichnet dann an alle drei Seiten neue Dreiecke, die man aber nicht ausmalt, hier sollten die Linien also möglichst fein sein. An die Seiten dieser Dreiecke kann man wieder neue Dreiecke anhängen und ausmalen usw. Zu beachten ist, dass man nicht zwei ausgemalte Dreiecke nebeneinander setzt oder (wie ich einmal) aus Versehen ein weißes Dreieck mit einem Strich unterteilt. Die Größe und Form der Dreiecke darf aber gerne variieren. Vielleicht übt man vorher ein bisschen mit Bleistift, ganz schnell hat man hier den Dreh raus. Aufhören, wenn die geometrische Struktur eine schöne Fom und passende Größe hat.

DIY geometrische Kunst: Dekoratives Bild mit Tusche in schwarz-weiß zeichnen Anleitung. Tasteboykott

Dafür, dass ich das Kunstwerk als geometrisch beschreiben würde, wirkt es durch die unregelmäßigen Größen der Dreiecke ziemlich organisch. Und wenn man ein bisschen länger hinschaut, erkennt man auf einmal links einen seitlichen Kopf und vielleicht noch andere Formen. Was seht ihr darin?

Montag, 22. Januar 2018

Schneller Dekotipp: Heidelbeerzweige als Januardeko

Keine Kommentare:
Heidelbeerzweige als Deko im Januar, zwischen Winter und Frühling. Skandinavisch schlicht modern dekorieren und wohnen. Tasteboykott.

Vor ein paar Tagen habe ich mich das erste Mal dieses Jahr auf den Weg in den Wald gemacht, nicht nur zum Spazierengehen, sondern hauptsächlich, weil ich ein paar Heidelbeerzweige als Deko ins Haus holen wollte. Im Wald habe ich mich natürlich verlaufen, aber ein netter älterer Herr hat mich dann auf den rechten Weg zurückgeführt mir den Weg erklärt.

Die Luft war schon fast frühlingshaft, der Himmel klar und blau, Vögel zwitscherten, die Sonne schien. Die Tage danach dann wieder Kontrastprogramm mit Regen, Sturm und sogar Schnee. Ich beschwer' mich nicht, sondern genieße das Wetter so, wie es kommt. Es ist ja schließlich kalendarisch noch tiefer Winter, auch wenn es sich an manchen Tagen draußen eben schon ein bisschen nach Frühling anfühlt.


Also bleibe ich lieber wieder zu Hause und dekoriere winterlich. Wenn man dann braune Weihnachtsduftkerzen, trockene Zweige und Anhängergebamsel rausgeschmissen hat, darf etwas frisches Grün einziehen. Dieses Jahr ist mir noch nicht nach Tulpen, in ein paar Wochen wahrscheinlich. Jetzt passen die Heidelbeerzweige ganz gut, ohne Blüten und ganz schlicht, ohne zu nadeln, noch winterlich, aber schon den Frühling ankündigend.

Benutzt habe ich eine schlichte Glasvase, für mich ist der kleine Strauß so die perfekte Deko im Januar, auf dem Esstisch ganz reduziert mit einer Schale voll Walnüssen und einem weißen Teelichthalter, oder wie hier auf dem Sideboard mit Büchern und Kerze. Das Farbschema ist bewusst hell und monochrom, viel Weiß, Hellgrau und ein Tupfer frisches Grün.


In ein paar Tagen entfalten sich dann hoffentlich zarte Blättchen, wo man zurzeit die Knospen sieht.

Auf dem Nachttisch machen sich zwei einzelne Zweige auch gut in einer Glasflasche und bringen so etwas Leben in die Ecke. Gestrichen habe ich den Tisch noch nicht, ich überlege noch, welche Farben ich für ihn und die Wand wähle. Wie ich mich kenne, entscheide ich mich dann in 100 Jahren mal.

Donnerstag, 18. Januar 2018

DIY Tipps: Schreibmaschine reparieren und sauber machen

Keine Kommentare:
DIY Tipps: Schreibmaschine reparieren und sauber machen Tipps Tutorial Vintage Retro Look Dekoobjekt modern. Tasteboykott.

Es hat ein paar Monate länger gedauert, als ich ursprünglich erwartet hatte, aber endlich habe ich mich aufgerafft - nein, den Blog hab ich immer noch nicht auf Wordpress umgezogen, aber ein anderes Projekt bin ich angegangen: meine Schreibmaschine funktioniert wieder.

Ich habe sie Anfang letzten Jahres vom Dachboden meines Opas mit nach Hause genommen und dann stand sie erstmal rum. Und stand. Im Herbst habe ich mich ihr endlich mal angenommen, sie gründlichst gereinigt und hergerichtet.

DIY Tipps: Schreibmaschine reparieren und sauber machen Tipps Tutorial Vintage Retro Look Dekoobjekt modern. Tasteboykott.
DIY Tipps: Schreibmaschine reparieren und sauber machen Tipps Tutorial Vintage Retro Look Dekoobjekt Schreibtisch weiß modern. Tasteboykott.

Dafür habe ich erst eine Kombination aus Lappen, mildem Reinigungsmittel gewählt, später noch Feuchttücher, Wattestäbchen, Föhn, Staubsauger und Pinsel aufgefahren und für besonders hartnäckige Kleberrückstände Putzstein verwendet. Fotos von diesem Prozess erspare ich uns.
Am schwierigsten war dabei der Bereich der Bodenplatte, Jahrzente alter Staub hatte sich dort angesammelt, aber auch die vielen anderen Details haben etwas länger gebraucht: die einzelnen Tasten, die Walze, das Innenleben. Daher auch die vielen unterschiedlichen Reinigungsmethoden.

DIY Tipps: Schreibmaschine reparieren und sauber machen Tipps Tutorial Vintage Retro Look Dekoobjekt Schreibtisch weiß modern. Tasteboykott.

Wie ich erfreut festgestellt habe, hat das Farbband noch überraschend gut funktioniert, aber ich habe auf Amazon* ein Neues bestellt. Falls ihr neue Farbbänder für eure Schreibmaschine braucht, gibt es eine große Auswahl online und manchmal auch welche in Schreibwarengeschäften.

DIY Tipps: Schreibmaschine reparieren und sauber machen Tipps Tutorial Vintage Retro Look Dekoobjekt Schreibtisch weiß modern. Tasteboykott.

Mittlerweile tippe ich natürlich meine literarisch wertvollen, poetischen Gedichte darauf, das sensible Genie das ich bin. Nein im Ernst, die Schreibmaschine ist eigentlich nur Deko und strahlt einen tollen Vintage-Charme aus, aber für besondere Anlässe ist sie bestimmt eine gute Option, etwas zu schreiben.


*Affiliate Link

Montag, 15. Januar 2018

Some Favourites Right Now {January 2018}

Keine Kommentare:
I'd die for you and other lost stories von F. Scott Fitzgerald. Buch Cover türkis Favorit Januar. Tasteboykott Blog.

Auch in diesem Jahr teile ich meine Favoriten-Beiträge, die machen mir einfach immer besonders viel Spaß! Heute sind echt gute Punkte dabei, aber das denke ich eigentlich immer bei diesen Posts. Favoriten eben. :)

Vorher beantworte ich aber noch ein paar Fragen, denn die talentierte Rebecca hat mir einen Liebster-Award verliehen, vielen Dank dafür:

1. Was macht dich glücklich?
Träume, Gespräche mit Freunden, das Meer, liebe Worte, der Blick aus dem Flugzeugfenster, kreativ sein, ein geschenktes Lächeln, Ordnung, Ruhe...

2. Wenn es eine Sache gäbe, die du an dir ändern könntest, welche wäre das?
Ich würde mir zum Beispiel die Fähigkeit verleihen, echt gut malen und zeichnen zu können, gerade bei Menschen und allem Realistischen habe ich leider kein Talent. Oder nein: Frühaufsteher werden. Oder Supergenie, das sich alles ganz einfach merken kann. Oder begnadeter Schriftsteller. Aber das wäre dann nicht mehr ich. Also: keine.

3. Was sind die wichtigsten Werte/Prinzipien in deinem Leben, auf denen deine Handlungen, Pläne und Entscheidungen beruhen?
Menschen nicht verunsichern, sondern sie in ihren Ideen bestärken, denn ich glaube, fast jeder hat schon genug Unsicherheiten in sich. Ich zumindest. Und wegen immer mit Genitiv benutzen!

4. Mit welchem Thema sollte sich deiner Meinung nach jeder Mensch auseinandersetzen?
Mit den Themen, die einem persönlich Freude bringen, aber auch mit Themen, die einen ein bisschen fordern.

5. Welches war der schlimmste Job den du jemals hattest?
Ein Ferienjob vor ein paar Jahren. Rückblickend gar nicht so schlimm, aber zu dem Zeitpunkt habe ich es verflucht.

6. Hast du eine persönliche Vision?
Nein. Ich wünschte, ich hätte einen klaren Plan, aber meine gröbsten Vorstellungen für meine Zukunft drehen sich um die Themen Kunst, Interior Design, Deutsche Sprache, Kreativität und Familie. Mal sehen, ich lass es auf mich zukommen.

7. Welches war das schönste Kompliment, das du jemals bekommen hast?
Wahrscheinlich nicht das schönste, aber ich erinnere mich sehr gerne daran: Meine Kunstlehrerin in der siebten Klasse hat mir mal in einem Wahlkurs gesagt, dass ich ein sehr gutes Farbgespür habe. Mit der Zeit habe ich festgestellt: Das stimmt! Und das gibt mir Selbstvertrauen. Überhaupt sollte man die Wirkung von ein paar lieben Worten nicht unterschätzen!

8.Was würdest Du tun, wenn Du unendlich viel Geld hättest?
Wie Rebecca: Meine Familie und mich finanziell absichern, dann mit meinen Lieblingsmenschen die Welt sehen, Geld spenden, ein (nicht zu großes) Haus und tolle Kunst kaufen...

9. Landmensch oder Stadtmensch? Und warum?
Ich bin zwar in Hamburg geboren, aber auf dem Land groß geworden, wirkliche Erfahrungen mit dem Leben in der Großstadt habe ich daher nicht. Es hat beides seine Vorzüge und ich kann mir auch sowohl Land als auch Stadt vorstellen, nur zu klein und abgelegen wäre wahrscheinlich nichts für mich.

10. Welchen Film muss man zwingend gesehen haben?
Ich schaue gar nicht soo viele Filme, daher weiß ich keine rechte Antwort auf diese Frage. Mein Lieblingsfilm ist The Perks Of Being A Walflower, aber ob man ihn sehen muss? Wahrscheinlich nicht.

11. Welche Musik ist für dich unentbehrlich?
Seit ein paar Wochen irgendwie keine, sonst höre ich echt gern Musik, z.B. Linkin Park, Ben Howard, Lana Del  Rey, Woods of Birnam, Adele... Zurzeit genieße ich aber etwas mehr die Ruhe :)


Favoriten im Januar Tasteboykott: Neuzugänge Bücher und Bildbände: Literatur Kunst, Klassiker und Belletristik


Und jetzt du den Dingen, die mir gerade neben der Ruhe Freude bereiten:


  • Ein Haufen neuer Bücher, teilweise im Dezember geschenkt bekommen und teilweise im Januar ganz günstig auf dem Flohmarkt gekauft. Mein SUB ist ja noch nicht groß genug, hust. Aber gerade Kunstbücher kann man meiner Meinung nach nie genug haben.

  • Ein Buch möchte ich nochmal besonders hervorheben: I'd Die for You and Other Lost Stories* von F. Scott Fitzgerald war mein vielleicht liebstes Weihnachtsgeschenk, naja fast. Zum Inhalt kann ich zwar noch nichts sagen, aber das Buch hat eine tolle Größe, türkise Farbe, goldene Akzente, gute Typo... eines der schönsten Bücher in meinem Besitz! 

  • Habt ihr an Weihnachten und Neujahr auch Miss Marple geschaut? Für mich ist das ein Muss! Liegt eventuell an meiner Vorliebe für England und alles Britische.

  • Seit dem ersten Januar trage ich jeden Abend in meinen Kalender einen Glücksmoment des Tages ein. Das ist immer so ein positives Gefühl, probiert das auch mal!


Favoriten im Januar Tasteboykott: Iittala Sarjaton Tassen weiß, feine Muster, skandinavisches Design Geschirr Tipp!



 
  • Ich habe ein paar neue Pinterest-Boards erstellt, alle zum Thema Interior. Folgt mir dort gerne für Inspiration.


  • Nach über zwei Jahren habe ich mir eine zweite Tasse aus der Sarjaton-Serie* von Iittala gegönnt, weil ich die Sachen einfach so schön finde. Vielleicht stocke ich meine Sammlung mit der Zeit noch ein bisschen auf. :)


  • Bestimmt sind euch auch schon hier und da deVOL Kitchens aufgefallen - zeitlose, traditionell britische Küchen mit einem modernen Twist. Ich bin so verliebt in alle die Fotos und Projekte dieser Firma, irgendwann will ich ein Landhaus mit Spüle vor dem Sprossenfenster, Bridge Faucet, Emaille-Spülbecken, Marmorarbeitsplatte und deren Shaker-Küchenmöbeln.


  • Ich mache schon wieder neue Pläne für die dunkelgraue Wand mit der Bilderwand. Was meint ihr, soll ich sie einfach weiß streichen? Dunkelgrün, dunkelblau, dunkelrot (dunkelanything)? Senfgelb oder greige? Und vielleicht nur halbhoch? Ein geometrisches Wandbild machen? Dann eine Bilderleiste drauf oder nur ein einziges Bild? Ich würde mich über eure Vorschläge in den Kommentaren freuen!


  • Und jetzt möchte ich die Gelegenheit nutzen, mal wieder von Herzen Danke zu sagen für all eure lieben Kommentare und Nachrichten in den letzten Wochen! So viel Feedback zu meiner Kunst und meinem Blog, Lob, ein paar tolle neue Gelegenheiten, das bereitet mir alles so viel Freude! Ich bedanke mich!


*Affiliate Link

Freitag, 12. Januar 2018

Einfache DIY-Kunst aus silbernen Metallic-Luftschlangen

Kommentare:
Einfache DIY-Kunst aus silbernen Metallic-Luftschlangen, geometrisches Muster und Linien Bilder Upcycling ganz einfach und günstig basteln als minimalistische Wanddeko. Tasteboykott DIY-Blog.

Silvester habe ich im kleinen Kreis mit lieben Freunden verbracht und hatte zu diesem Anlass den Tisch schön gedeckt mit vielen Kerzen, Wabenbällen,... Und weil es sonst keinen passablen Anlass für Luftschlangen als Deko gibt (Fasching ist bäh, mir graut es jetzt schon!), habe ich auch ein paar silberne Metallic-Luftschlangen dazu dekoriert. Aufheben wollte ich sie danach nicht mehr, aber zum Wegwerfen waren sie auch irgendwie zu schade und so kam eins zum anderen: Ich habe ein neues einfaches DIY-Kunstprojekt für euch!
Mit Luftschlangen lassen sich geometrische, schlichte Bilder gestalten, wie genau, zeige ich euch jetzt:

 Einfache geometrische günstige DIY-Kunst Upcycling aus silbernen Metallic-Luftschlangen. Tasteboykott Blog.

DIY geometrische Kunst mit Luftschlangen - Material:
Silber metallic Luftschlangen
Aquarellpapier DIN A3 weiß
Klebestift, Flüssigkleber
Schere
Bleistift
Lineal
Bilderrahmen

Schneidet ein Stück in der richtigen Größe aus dem Aquarellpapier zu, bei mir ein Quadrat 30 x 30cm. Zu dünnes Papier würde ich eher nicht empfehlen, aber bestimmt geht auch Tonkarton. Dann überlegt euch ein Muster und, falls die Luftschlangen sich kreuzen, die Reihenfolge, welche Linie zuerst aufgeklebt wird. Den genauen Verlauf ausmessen und mit Bleistift und Lineal vorzeichnen, Luftschlangen zurechtschneiden und aufkleben. Mir fiel es am leichtesten, auf einem extra Stück Papier die Luftschlange unter dem Klebestift "durchzuziehen". Überschuss am Rand abschneiden, eventuell mit Flüssigkleber nochmal nachkleben, wenn sich Stücke lösen. 
Beim Einrahmen darauf achten, dass Glas und Papier sauber sind, da man auf dem weißen Hintergrund jeden Fussel sieht. Nägel in die Wand, aufhängen und freuen!

Einfache geometrische günstige DIY-Kunst Upcycling Wanddeko aus silbernen Metallic-Luftschlangen. Tasteboykott Blog.

In echt haben die selbstgemachten Upcycling-Bilder einen schönen Hologramm-Effekt. Ich hoffe, ihr habt noch Silvesterdeko übrig, denn mit den Luftschlangen als Material lassen sich ganz einfach und günstig tolle lineare Kunstwerke gestalten! Ansonsten gibt es vielleicht welche an Fasching, dann könnten wir da eine Bastel-Gruppe machen als Zuflucht vor dem Horror Karneval...

Einfache geometrische günstige DIY-Kunst Upcycling schlichte moderne Wanddeko aus silbernen Metallic-Luftschlangen. Tasteboykott Blog.

Dienstag, 9. Januar 2018

Kunst und Minimalismus - Kreativität statt Konsum.

Kommentare:
DIY Tonköpfe/ Büsten aus Ton selber machen Kunst Dekoobjekt minimalistisch modern Tasteboykott Blog

Ich liebe den Jahresanfang (Und die Jahresmitte. Und das Jahresende. Und die Zeit zwischen den Jahren.), denn der Neuanfang gibt einem Anlass, sich selbst neu zu definieren und wieder mal darüber nachzudenken, wer man ist, was man will und wie man auf andere wirken möchte. Ich stelle immer mehr fest, dass ich einen starken Hang zum Minimalismus habe, zu einem Stil mit wenig Kram, ohne ungeliebten Besitz und Staubfänger. Und ich bin nicht der Einzige, Minimalismus ist zu einem riesigen Trend geworden. Das zeigt sich in der Blogosphäre besonders jetzt, im Januar ist die Motivation erfahrungsgemäß so hoch wie sonst nie.

Malerei Akt weiß abstrakt Minimalimus, Kunst & Kreativität statt Konsum Tasteboykott

Seit letzten Sommer bis in den Herbst habe ich mich besonders intensiv mit dem Aussortieren befasst, ein neuer Lebensabschnitt machte eine radikale Inventur notwendig, bei der viel gehen durfte.
Ich begann, mich freier zu fühlen, unabhängiger, mobiler, flexibler. Nicht nur habe ich mehr Platz, ich könnte theoretisch schneller aufbrechen. Könnte, Konjunktiv! Allein der Gedanke trieb und treibt mich an. Ich tue mich seit einigen Jahren zunehmend schon schwer, Dinge anzuhäufen, und bin gut im Ordnung halten geworden. Genau wie auch im Nichts-Shoppen, wenige Ausnahmen mal außen vor, so kommt wenig Neues hinzu.

Tipp, wenn ihr euch mal nicht zum Aussortieren aufraffen könnt: Setzt euch eine Viertelstunde hin und schaut euch ein paar Minimalismus-/ Aussortiervideos und Blogposts an, ich liebe z.B. diesen TED-Talk, das motiviert garantiert.

Ein paar Gedanken, die beim Aussortieren helfen können: Würde ich diesen Gegenstand nochmal kaufen; würde ich ihn bei einem Umzug mitnehmen; werde ich das in der nächsten Zeit reparieren (tut man meistens nämlich nicht); und natürlich "Macht mich das glücklich?". Wenn nicht, dann weg damit! Setzt man sich ein Ziel, z.B. eine leere Schublade in der Kommode, später vielleicht die ganze Kommode, erleichtert man sich vieles und gewinnt neue Motivation. Und jede Trennung von einem noch so kleinen Gegenstand ist schon ein Schritt in die richtige Richtung!

Wanddeko minimalistisch skandinavisch modern einrichten wohnen dekorieren Sideboard weiß Deko Januar Tasteboykott

Diese Wand ist ein gutes Beispiel. Vorher standen da zwei große Schränke, mittlerweile nur noch einer, dafür konnte ich das kleine Sideboard an diese Stelle verschieben. Die Polaroid-Fotos habe ich nach einigen Wochen auch noch abgemacht, weil sie mir zu kleintilig waren, und jetzt, nochmal ein paar Monate später, sogar entsorgt.

Sofort fing mein Hirn an zu überlegen, womit ich diese Wand füllen soll: Bilderwand, Geweih, runder Spiegel, Garderobenhaken, Bilderleiste, Drucke, Lichterketten... Schöne Ideen, aber mir das Geld und die Mühe gerade nicht wert. Vorerst lasse ich die Stelle lieber mal leer, das tut dem Auge auch mal ganz gut, schont den Geldbeutel und bewahrt einen vor halbherzigen Kompromisskäufen.
Noch so ein Ersatzkaufimpuls: Als der Kleiderschrank abgebaut war, habe ich zuerst überlegt, was für ein Möbelstück neu hinkommt, schließlich muss ich den Stauraum ja zumindest teilweise ersetzen. Kommode, Sideboard, Regal? Nein, erstmal zieht gar nichts Neues an Aufbewahrungsmöbeln ein. So motivierte ich mich zusätzlich, auszusortiern und weniger anzuschleppen. Und mittlerweile kann ich mit Überzeigung sagen, dass ich den Stauraum gar nicht brauche. Dieser Weg ist vielleicht nicht so einfach, wie eben bei Ikea eine Kommode zu kaufen, aber nachhaltiger, befriedigender und sinnvoller.

Arbeitsplatz mit Bilderwand Kunst DIY, Schreibtisch Alex von Ikea, dunkelgrauer Wandfarbe, Grautöne schlichter skandinavisch-moderner Wohnstil einrichten und dekorieren Minimalismus Tasteboykott Blog.

Auch diesen Januar habe ich, wie jedes Jahr, wieder mal angefangen, sämtliche Schränke und Schubladen gründlich auszusortieren. Und ich musste feststellen: Soviel Unnötiges gibt es da gar nicht mehr. Natürlich sind einige Dinge ausgezogen und noch viele mehr sind geblieben, aber ich habe das Gefühl, ich habe weniger Überflüssiges angesammelt. Zum einen fehlt dadurch die Befriedigung beim Loslassen eines Teils, zum anderen fühlt es sich natürlich auch toll an, wenn man merkt, man macht Fortschritte.
Jetzt möchte ich mich langsam davon lösen, mir so viele Gedanken nur um Dinge zu machen und mich dafür langfristig mehr mit anderen Themen als meinem Besitz beschäftigen.

Was uns zu Punkt zwei bringt in diesem Blogpost: Kreativität statt Konsum.
Denn ich kann mir gerade keine schönere Beschäftigung denken, als kreativ zu sein, man erhält direkt ein Werk/ Resultat und damit so viel Befriedigung.

Bei meiner Kunst probiere ich seit Herbst viel mehr aus, neue Techniken und Materialien. Grund war eigentlich nur der Gedanke "Jetzt hast du noch so viele schöne Materialien übrig aus dem Kunstunterricht, die musst du auch mal nutzen!" Und das tue ich, mit Freude! Aquarellstifte, Tusche, dicke Papiere, Ton, Farben, Stickgarn... Mit dem Material kommen oft auch die Ideen, bei Kunstmaterial ist es damit bei mir definitiv anders als bei anderen Konsumgütern.
So sind einige Werke in der letzten Zeit entstanden, viele andere warten noch auf Fertigstellung, aber ich arbeite dran.


Abstrakte bunte DIY Kunst Auquarellstifte auf Aquarellpapier selbermachen. Minimalismus, Kunst & Kreativität statt Konsum

Das hier ist ein Beispiel, dass man manchmal einfach etwas ausprobieren sollte, mit Spaß an der Sache kann mit Aquarellstiften in vielen Farben und Schichten sogar ein nettes abstraktes Bild entstehen.

Und meine Tonköpfe kennt ihr vielleicht schon, ich gehe zwar beim Formen absolut unprofessionell vor, aber der Prozess und ein perfekt unperfektes Endergebnis machen mir Freude.

Collagen DIY Kunst Florian Ludwig Tasteboykott selbermachen. Minimalismus, Kunst & Kreativität statt Konsum

Auf meine Collagen bin ich tatsächlich sehr stolz, ich starte hier immer mit einer Emotion als Ausgangspunkt, suche passende Bilder zusammen und daraus wird irgendwann eine fertige, sehr persönliche Collage zusammengestellt.

Kunst ist so anders als Konsumobjekte wie Deko, Kleidung, anderer Kleinkram. Kunst fühlt sich durch und durch gut an und solange ich mir Zeit nehme dafür, bin ich glücklich. Das zählt doch. Also auf ein neues Jahr mit genügend Zeit für Kreativität und Glücklichmacher! Ein Jahr, indem ich alle paar Monate kleine "What I created"-Updates veröffentlichen werde.

Und wer es bis hierher geschafft hat, dem sage ich es schonmal: Ich habe hier eine kleine Seite mit meinen Kunstwerken erstellt, die ihr bei Interesse erwerben könnt. Einfach eine Mail schreiben! Ein paar Sachen kommen noch hinzu und im Laufe der Zeit findet ihr meine neuen Arbeiten dann auch dort!

Freitag, 5. Januar 2018

Ein Sommertag in Marseille

Keine Kommentare:
Marseille Gefängnisinsel Château d’If Sehenswürdigkeit Südfrankreich. Tasteboykott
Marseille Großstadt Frankreich Ausblick Sommerurlaub Reisen

Marseille Sehenswürdigkeiten Reisen Südfrankreich im Sommer. Tasteboykott Blog.

Mal sehen, in welche Abenteuer wir alle in 2018 starten, das neue Jahr liegt noch vor uns! Vorher handle ich erstmal ein Reisehighlight aus dem letzten Jahr ab: Im Sommer war ich für ca. einen Tag in Marseille, wo es mir ganz unerwartet sehr gut gefallen hat, die Stadt ist eine meiner liebsten Interrail-Stationen gewesen. Heute verrate ich euch, was wir dort gemacht und gesehen haben:

Notre-Dame de la Garde Marseille Innenraum Decke Architektur Kirche Südfrankreich Tasteboykott
Notre-Dame de la Garde Marseille Sehenswürdigkeit Decke Architektur Kirche Südfrankreich Tasteboykott
Marseille Sehenswürdigkeiten Notre Dame Großstadt Frankreich Ausblick Sommerurlaub Reisen

Wir starten mit dem Aufstieg zur Notre-Dame de la Garde, Sportinteressierten angeblich durch die Tour de France bekannt, mir durch Instagram. Was ich auf dem Weg von der Stadt sehe, gefällt mir gut, die Häuser mit Fensterläden und alten Holztüren, die steilen Straßen, blühender Oleander... Der Ausblick von oben ist toll, der Einblick in die Kirche fast noch besser. Nach einer kurzen Pause spähen wir von dort oben schon mal unsere nächsten Tagespunkte aus und machen uns wieder auf den Weg nach unten, zum alten Hafen. Dort kann ich endlich den großen horizontalen Spiegel aus der Nähe betrachten, bevor wir Tickets zum Château d’If kaufen. Da ist für junge Menschen glaube ich sogar der Eintrittspreis im Schiffsticket inbegriffen. Die Bootsfahrt zur Gefängnisinsel genieße ich sehr, leider sind die Ansagen nur auf französisch, aber man sieht ja trotzdem den Hafen und die Stadt von einer neuen Perspektive aus.
 
Marseille Sehenswürdigkeiten Reisen Südfrankreich im Sommer. Tasteboykott Blog.
Marseille Alter Hafen, Blick zur Notre-Dame de la Garde, Segelschiffe,  Sehenswürdigkeiten Reisen Südfrankreich im Sommer. Tasteboykott Blog.
Marseille Gefängnisinsel Château d’If Sehenswürdigkeit Südfrankreich. Tasteboykott

Vorgeschlagen wird für das Château d’If eine Stunde Besichtigungsdauer, wir schauen uns alles ausführlich an und machen viele Fotos, schaffen aber schon gleich das nächste Schiff nach 30 Minuten. Die Geschichte der Insel ist ereignisreich und interessant, mir hat diese Touristenattraktion sehr gefallen, es gibt einige Räume zu entdecken und von oben hat man tolle Ausblicke aufs Meer und auf Marseille.

Marseille Gefängnisinsel Château d’If Sehenswürdigkeit Südfrankreich. Tasteboykott
Marseille Mittelmeer Segelschiff Ausblick Gefängnisinsel Château d’If Sehenswürdigkeit Südfrankreich. Tasteboykott

Wieder am Festland angekommen bummeln wir durch ein paar Läden, gehen in die Kathedrale (Gotteshäuser können sie in Marseille!) und fühlen uns danach magisch angezogen von der modernen Architektur des MuCEMs (Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers). Diese Ecke von Marseille, direkt am Hafen und an der Küste, ist wundervoll, ein kultureller und ästhetischer Höhepunkt und Hochgenuss. Überhaupt ist die ganze Stadt voller Highlights für Architekturliebhaber und damit ein Interrail-Liebling von mir geworden. (Bis auf ein Gebäude, das hatte unter dem Dreiecksgiebel des Porticos ionische Säulen und ganz außen EINE EINZIGE mit Kompositkapitell. Wer tut sowas???)

Marseille Kathedrale Sehenswürdigkeiten Reisen Südfrankreich im Sommer. Tasteboykott Blog.

Marseille Museum MuCEM moderne Architektur Sehenswürdigkeiten Reisen Südfrankreich im Sommer. Tasteboykott Blog.Marseille Museum MuCEM moderne Architektur Sehenswürdigkeiten Reisen Südfrankreich im Sommer. Tasteboykott Blog.

Mehr als diese paar Attraktionen haben wir leider nicht wirklich geschafft, ich wäre gern auch noch ins Meer gehüpft, in das ein oder andere Museum gegangen oder hätte die Unité d'Habitation angeschaut. Nächstes mal dann. Man braucht ja schließlich Gründe, um wieder nach Südfrankreich zu fahren. :)