Freitag, 30. Dezember 2016

Übers Malen... | Abstrakte Malerei

Kommentare:
Inhaltswarnung: Jetzt kommt etwas für diesen Blog ganz Neues. Ich empfehle trotzdem, weiterzulesen. Naa, neugierig?

Decoration with abstract high contrast colorful painting by me
Framed Mirò postcard and abstract painting on canvas by me in matching colours on my wall

Ich wollte mehr Dinge tun, die mir gut tun, weniger am Computer hocken, produktiv und kreativ sein. Also fing ich wieder an zu malen. An einem Nachmittag Farben und eine Leinwand vom Dachboden geholt und mir Zeit genommen. Und zack- ich war wieder neu verliebt. Ins Malen, wie schon vor einigen Jahren, bevor ich irgendwann leider das Interesse verlor. Jetzt ist meine Mallust wieder da und ich habe bereits einige Bilder in wenigen Wochen gemalt.

Winter decoration with abstract dark painting by me
Damit fing meine Malerei wieder an. In Wirklichkeit ist es nicht nur ein einziges schwarzes Loch.


So gerne ich mich schon immer in der Theorie mit Kunst auseinandergesetzt habe, habe ich doch schon viel früher angefangen, praktisch zu arbeiten und zu gestalten. Meine präferierte Technik ist da ganz unspektakulär Acryl auf Leinwand, manchmal auch Öl, höchst selten Gouache. Es wird nie (!) so, wie ich es mir vorgestellt habe, aber gerade das ist doch auch mit das Spannende! Das Bild unten sollte zum Beispiel erst ein Portrait werden. Dann ist mir aufgefallen, dass ich die Fähigkeit, Gegenständliches zu malen, überhaupt nicht besitze und besonders Menschen ganz schlecht malen kann. Und so habe ich wieder das gemacht, was ich immer mache: in vielen vielen Schichten Farbstriche und -flächen aufgetragen, vermischt, wieder übermalt und so weiter. Bis ich zufrieden war. Es ist ein Prozess.

scandinavian decoration with abstract painting by me, books and vintage bottle 

Ich entwickle mich, bin gepannt wohin es führt, lerne mit jedem Pinselstrich dazu und es tut mir einfach soo gut zu malen. Da ich ja keinen Sport mache und Gärtnern im Winter flachfällt, muss ich auf andere Weise meinen Kopf frei bekommen. Die vielen Farbschichten scheinen mir gerade der perfekte Weg dazu zu sein. Ich brauche nur meine Farben und ich kann mich dortdrin verlieren, die Zeit vergessen, zu mir selbst finden (Achtung spiritueller Anklang, aber so fühlt es sich wirklich an). Natürlich geht es mir auch um das Ergebnis, aber der Malprozess ist mir sogar noch wichtiger. 

 Übers Malen: Abstrakte selbstgemalte Bilder auf Leinwand

Deshalb: Tut mehr für euch, tut Dinge, die euch glücklich machen und langfristig Energie zurückgeben, statt sie zu nehmen. Laufen, Yoga, Klavier spielen, Kochen etc. - versucht, das ein bisschen öfter zu machen, besonders wenn es euch nicht so gut geht. Nehmt euch Zeit für euch selbst. Das tue ich jetzt auch wieder mehr. 

Und wenn euch gerade nicht einfällt, was euer "Malen" ist - probiert es aus, ich habe bestimmt auch noch viel mehr Beschäftigungen zu entdecken. 

Dekoration mit selbstgemaltem abstrakten Bild in Blau-/ Grüntönen, Zimmerpflanze, Bücherstapeln und Teelicht 

Das neue Jahr ist nahe, vielleicht nehmt ihr das zum Ansatz - ich werde es auf jeden Fall in irgendeiner Weise tun. 
Das soll hier keine Anleitung werden, dafür bin ich zum einen nicht gut genug und zum anderen hat ja jeder seine eigenen Methoden und Motive. Der Post ist eher als Anstoß gedacht, ich hoffe es hat funktioniert.

 Abstraktes Bild mit hellen und dunklen Farbflächen und in Blau, Rot, Gelb, Bunt auf Leinwand

Und wer mag, kann sich hier mal ein (nicht ganz so hübsches) GIF zur Entstehung anschauen:


Wie zu erkennen, male ich über mehrere Tage (bzw. Wochen) und Abende verteilt an einem Bild, trage so viele Schichten auf, bis ich zufrieden bin und erschaffe damit ein riesiges Chaos um mich herum.
Und ihr so - Malt ihr? Oder was ist euer Kopflüfter?

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Waldspaziergang im Dezember

Keine Kommentare:
Weihnachten. Zeit mit der Familie. Rausgehen. In den Wald. Durchpusten lassen und den Kopf lüften. Dankbar sein. Die magische Zeit genießen, so zwischen den Jahren. Und das tolle Licht.
Die Kamera durfte auch mit:

Wintersonne im Wald // winter sun in the forest
 Dunkler, stimmungsvoller Winterwald
Spaziergang im Dezember: sonnig, kalt, hell
Wintersonne im Wald // winter sun in the forest
Spiegelungen in der Pfütze im Wald // reflections in the forest
Waldspaziergang im Winter
Waldweg im Winter // winter forest
Waldspaziergang im Winter

Montag, 26. Dezember 2016

Books I got for christmas

Keine Kommentare:
Books I got for christmas: Aktuelle Bestseller und edle Bildbände - Lesefutter für die Weihnachtstage

In diesem Blogpost feiern wir unsere Konsumgesellschaft einfach mal so richtig hart.
OK sorry, mein gepflegtes Deutsch sitzt gerade in der Ecke und heult. Aber so Weihnachtsgeschenke sind schon was Feines.
Besonders in Form von Büchern, um die es heute gehen soll. Dieses Weihnachtsfest war bei uns, sogar noch mehr als sonst, ein Fest der Bücher. Ich habe Bücher verschenkt und bekommen, meine Familie hat Bücher verschenkt und bekommen. Heißt, ich brauche in der nächsten Zeit keinen Buchladen zu betreten. Theoretisch zumindest, praktisch mal sehen...

Books I got for christmas: Aktuelle Bestseller und edle Bildbände - Lesefutter für die Weihnachtstage

Fangen wir an mit Becks letzter Sommer* von Benedict Wells. Hab ich vorher noch nie was von gehört, aber an Heilig Abend lag es unter dem Baum und klingt schon mal nicht uninteressant, besonders da der Schenker mich selten mit seiner Auswahl enttäuscht. Und Bücher aus dem Diogenes Verlag mag ich besonders gerne. Becks letzter Sommer wurde übrigens auch verfilmt, falls jemand hier lieber Filme schaut.

Dann haben wir da Alles, was wir geben mussten* von Kazuo Ishiguro. Das kennen bestimmt schon einige und auch hier gibt es schon eine Verfilmung.

Den Circle* von Dave Eggers habe ich genau genommen schon zum Geburtstag bekommen und er hat mich auch bereits in seinen Bann gezogen, die Seiten fliegen nur so vorbei, zumindest am Anfang. Spiegel Bestseller, bisher mit Recht!

Im Land des Flüsterns* von Barbara Demick behandelt ein nonfiktionales Thema, die Diktatur Nordkorea. Ich hatte ja schon einmal berichtet, dass ich mir gerne mehr zu diesem Land anlesen würde und für erste Einblicke scheint mir dieses Werk ganz gut geeignet.

Und ganz unten im Stapel liegt zu meiner Freude auch noch ein Hardcover: Am Ende bleiben die Zedern* von Pierre Jarawan. Das habe ich schon seit dem Sommer angeschmachtet aber wegen des vergleichsweis hohen Preises doch lieber zu günstigeren Paperbacks gegriffen - Ich warte häufig, bis das Taschenbuch erscheint, weshalb ich kaum Hardcover im Regal habe. Jetzt aber eins mehr.

Books I got for christmas: Edle und dekorative Bildbände - Lesefutter für die Weihnachtstage

Und dann habe ich da noch zwei größere Bücher bekommen: 
Der Bildband über Irland* von Ernst-Otto Luthardt war ebenfalls bereits ein Geburtstagsgeschenk. Er kommt im edlen Schuber und besticht mit vielen großartigen Fotos und informativen Texten, welche mir großes Fernweh bereiten. Es gibt noch viele andere Länder in der Reihe, eine tolles Geschenkidee für Reisefans!
Und zu guter Letzt habe ich noch Hopper* von Rolf G. Renner bekommen, ein Band über meinen Lieblingskünstler Edward Hopper, der sowohl Texte als auch Bilder enthält. Ich glaube, ich werde diese Reihe aus dem Taschen-Verlag anfangen zu sammeln. Die Ausgabe über Gaudí* habe ich beispielsweise meiner Mutter geschenkt, war wohl nicht ganz uneigennützig von mir.

Besonders gefreut hat mich auch, dass sämtliche Bücher in kleinen, unabhängigen Buchläden besorgt wurden. Dann konsumiert es sich doch auch mit einem deulich besseren Gefühl.

Books I got for christmas: Edle und dekorative Bildbände - Lesefutter für die Weihnachtstage

*Affilitate Links

Freitag, 23. Dezember 2016

3 individuelle Baumschmuckideen // Merry Christmas!

Keine Kommentare:
Es ging gefühlt besonders fix dieses Jahr, aber morgen ist er da: der Heilige Abend. Heißt bei uns: der Tag, an dem der Baum aufgestellt wird (dieses Jahr übrigens ein Minibäumchen, ich finde es zauberhaft!). Wer ein etwas größeres Exemplar gekauft hat, wem der Christbaumschmuck fehlt oder wer einfach gerne mal etwas anderes als Kugeln an den Baum hängen mag, der sollte schleunigst weiterlesen. Denn es folgen drei einfach umsetzbare Ideen für Baumschmuck, die wohl nicht jeder so zu Hause hat.

Christmas decoration: DIY white origami stars

Idee 1: Fröbelsterne.
Ich hatte oben geschrieben, dass die Ideen einfach umsetzbar sind. Fröbelsterne haben ja diesbezüglich keinen so guten Ruf. Aber sogar ich hab welche nach ein paar Versuchen und mithilfe von diversen Youtube Tutorials hinbekommen. Kriegt ihr auch gefaltet!

Christmas decoration: DIY white and silver origami stars // Fröbelsterene DIY

Idee 2: Eiffeltürme
Wer in Paris war, bringt wohl nicht selten einen kleinen Eiffelturm mit, gerne als Schlüsselanhänger. Solche Souvenirs haben jetzt ihren großen Auftritt, auch wenn sie für den Rest des Jahres als zu kitschig angesehen werden. Einen ehemals goldenen habe ich schwarz lackiert, aber das ist ja Geschmackssache.

Christmas tree decoration: DIY Eiffel Tower ornaments

Idee 3: Federn
Dritte ganz leichte Idee, im wahrsten Sinne des Wortes: Eine Feder mit Faden an den Baum hängen, die ist schön zart und farblich meistens neutral.

Christmas tree decoration DIY: Feathers as ornaments // Federn als Christbaumschmuck

Da das hiermit der letzte Post vor Weihnachten ist, möchte ich das zum Anlass nehmen, euch allen das schönste erdenkliche Weihnachtsfest zu wünschen! Danke, dass ihr hier mitlest, und genießt die Feiertage!
Ich freue mich jetzt auf die nächsten zwei Wochen Auszeit. Viel essen, schlafen, dösen, lesen, planen und träumen. Zwischendurch bestimmt ein bisschen bloggen. Aber eher ruhig. Macht es gut.

Montag, 19. Dezember 2016

Last Minute DIY Geschenkidee: Spruch im Rahmen

Kommentare:
DIY framed quote print as a last minute gift idea
DIY Idee: Zitat/ Spruch im Rahmen als Geschenk

Ok, ich habe eigentlich keine Zeit hierfür. Aber ich musste mit Entsetzen feststellen, dass es bis Weihnachten nicht mal mehr eine Woche ist. Wo ist der Advent bitteschön geblieben?
Also, falls jemand noch nicht alle Geschenke zusammen hat - habt ihr natürlich schon seit Anfang Februar gell, aber nur mal hypothetisch - ich hätte da noch eine kostenlose Last Minute Idee...

DIY Idee: Zitat/ Spruch im Rahmen als GeschenkDIY Idee: Zitat/ Spruch im Rahmen als Geschenk

Sucht einen schönen Spruch, über den sich die zu beschenkende Person freuen wird (ich wollte den hier), einen Rahmen (meinen habe ich vorher noch mattschwarz lackiert - Mattschwarz ist das neue Weiß!) und dann noch weißes Papier, Schere, Bleistift und schwarzen Marker/ Filzstift/ wer's filigraner mag andere Fasermaler.
Die Worte vorher im Kopf oder am Computer anordnen, Zeilen ganz leicht zeichnen und Zitat abschreiben. Ich habe das bewusst ziemlich grob gemacht (ok, ich KANN es auch nicht besser).
Ausschneiden, rahmen, verpacken oder ab an die Wand!

Edit: Jaha, ich habe einen Rechtschreibfehler gemacht und es regt mich selber am meisten auf. DamN it!

DIY Idee: Zitat/ Spruch im Rahmen als Geschenk
DIY Idee: Zitat/ Spruch von John Green im Rahmen als Last Minute Geschenk
It is so hard to leave until you leave, and then it is the easiest goddamn thing in the world. John Green (Paper Towns Quote)
It is so hard to leave until you leave, and then it is the easiest goddamn thing in the world. John Green (Paper Towns Quote)

Und von wem das Bild rechts ist, erzähle ich euch bald ;)

DIY Last Minute Geschenkidee: Zitat von John Green im Rahmen als Wanddeko

Samstag, 17. Dezember 2016

Blauer Himmel auf dem Tibidabo | Barcelona

1 Kommentar:
View from Tibidabo mountain, Barcelona, SpainKarusell auf Barcelonas Hausberg Tibidabo im Sommer vor blauem Himmel in SpanienAusblick von Barcelonas Hausberg Tibidabo auf Stadt und Meer im Sommer

Schaut mal aus dem Fenster! Ist es bei euch auch so wunderbar sonnig draußen? Ist der Himmel auch schön blau? 
Nein? Sagt bloß, bei mir auch nicht :D
Aber träumen können wir ja wohl davon. Von Sommer, Wärme - und von Barcelona. Da war ich nämlich im August und habe euch viele viele Fotos mitgebracht.
Passend zum Himmelssamstag zeige ich euch heute eines meiner Highlights, von dem muss ich euch einfach berichten: dem Tibidabo.
Das ist der Hausberg von Barcelona, auf den wir durch eine Fahrt mit der Standseilbahn gelangt sind.

Riesenrad auf und Ausblick von Barcelonas Hausberg Tibidabo im Sommer vor blauem Himmel in Spanien
Blick auf Barcelona und Meer vom Hausberg Tibidabo im Sommer
Blick auf Barcelona und Meer vom Hausberg Tibidabo im Sommer
Barcelonas Hausberg Tibidabo mit der Kirche Sagrat Cor im Sommer
Ausblick von Barcelonas Hausberg Tibidabo auf den Torre de Collserola im Sommer

Oben angekommen gibt es einen Freizeitpark, den wir links liegen gelassen haben, die Kirche Sagrat Cor und einen atemberaubenden Blick.
Auf der einen Seite auf die Stadt und das Meer, auf der anderen aufs katalanische Hinterland. Der Ausblick auf die weiten Flächen und Hügel lässt mich wünschen, noch viel mehr von Spanien zu entdecken.

Farbenfrohes Riesenrad auf Barcelonas Hausberg Tibidabo im Sommer
View from Tibidabo mountain, Barcelona, Spain
Barcelonas Hausberg Tibidabo mit der Kirche Sagrat Cor im Sommer

Der Himmel war also wie gesagt typisch südeuropäisch blau, was mit der Stadt die perfekte Kulisse bot für mein liebstes Fotomotiv hier oben, das bunte Riesenrad des Freizeitparks. Das strahlt so stark Sommer aus mit seinen kräftigen Regenbogenfarben. Deshalb sind die Bilder auch ein bisschen redundant heute.


Ferris wheel in Tibidabo mountain amusement park , Barcelona, Spain
Blick auf Barcelona und Meer vom Hausberg Tibidabo im Sommer
Barcelonas Hausberg Tibidabo mit der Kirche Sagrat Cor im Sommer

Ich höre hier gerade zu Hause Go Solo von Tom Rosenthal und träume trotz Vorweihnachtszeit vom Sommer. Was sind eure Reisepläne für nächstes Jahr, geht es vielleicht sogar nach Barcelona? Dann kommen hoffentlich in nächster Zeit ein paar Reisetipps auf euch zu!

Red Aeroplane of Tibidabo mountain amusement park , Barcelona, Spain

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Geschenke kreativ verpacken | DIY

Keine Kommentare:
Creative DIY Christmas Gift Wrapping Ideas | Tasteboykott
Weihnachtsgeschenke kreativ verpacken mit Seidenpapier, Tapetenmustern, Bommeln, Glöckchen etc. in Naturtönen und Gold | DIY

Langsam wird es mal  Zeit, dass ich diesen Beitrag fertig stelle: Ich habe mir ein paar schöne Geschenkeverpackungsideen für Weihnachten ausgedacht und möchte sie euch heute zeigen.
Viele Blogger haben ja auch dieses Jahr wieder Gift Wrapping Posts online gestellt und ich bin großer Fan von den zahlreichen fantasievollen Ideen. Also muss ich das auch haben. Ist ja klar.

Weihnachtsgeschenke kreativ verpacken mit Tapetenmustern, Bommeln und Glöckchen in eisblau + senfgelb | DIY

Creative DIY Christmas Gift Wrapping Ideas | Tasteboykott

Mein erster Tipp für individuell eigepackte Präsente: Auf einigen Websites kann man umsonst Tapetenmuster bestellen - hierzu einfach mal "Kostenlose Tapetenmuster" oder sowas googlen. Wenn man Pech hat, sind diese nur so groß wie ein DIN A4-Blatt, das reicht dann nur für kleine Boxen wie die blau strukturierte auf den Fotos oder für andere Bastelprojekte, Geschenkanhänger etc. Aber von einem Shop (dessen Namen ich leider nicht mehr weiß) habe ich richtig große Muster bekommen, etwa 50 x 50 cm. Die gepunktete Tapete war damit ausreichend für eine schon deutlich größere Box.

 Weihnachtsgeschenke kreativ verpacken mit Seidenpapier, Tapetenmustern, Bommeln etc. in Naturtönen und Gold | DIY
Creative DIY Christmas Gift Wrapping Ideas // Weihnachtsgeschenke kreativ verpacken mit Seidenpapier DIY

Außerdem - ebenfalls eine Idee fürs kleine Budget - habe ich Seidenpapier aus diversen Onlinebestellungen in Naturtönen gesammelt und als Geschenkpapier benutzt, oft in zwei Lagen, damit man nicht durch sehen kann. Der geknisterte Effekt ist dabei gar nicht störend und versteckt meine unfeinen Einpackkünste ein wenig. Ein grobes Garn, eigentlich für den Garten gedacht, drum gewickelt und für ein bisschen Glanz und Kontrast zwei Glöckchen angeknotet und einen goldenen Sternaufkleber aufgeklebt.

Weihnachtsgeschenke kreativ verpacken mit Seidenpapier, Tapetenmustern, Bommeln, Glöckchen etc. | DIY

Wer es flauschiger mag, kann auch Bommel machen (ich hab dafür einen Bommelmacher genutzt) und an seine Geschenke knoten, hier in grau und senfgelb. Nach Belieben noch andere Bänder, weitere Glöckchen, Namensschilder oder einfach gar nichts dazunehmen.

Creative DIY Christmas Gift Wrapping Ideas // Weihnachtsgeschenke kreativ verpacken DIY 

Mein liebstes Päckchen ist das kleine blaue, der kühle Farbton ist so ein toller Kontrast zum gelben Bommel. Die dekorativen Hüllen habe ich leider nicht mit wirklichem Inhalt füllen können, das sind leere Kisten und Bücher, denn tatsächliche Geschenke habe ich bisher so gut wie keine besorgt. Aber für die Fotos reichts ja, ne. Und wenn ich nichts mehr finde, verschenke ich ein paar hübsche Boxen!