Freitag, 30. September 2016

Wörlitzer Park - Ein minikurzer Zwischenstopp

Keine Kommentare:
Wörlitzer Park
Wörlitz, GermanyPark Wörlitz, GermanyWörlitz, Germany

Ich bin ein großer Fan von kleinen Autofahrtunterbrechungen. Insbesondere, wenn nicht nur an einem beliebigen Rsatplatz neben der Autobahn angehalten wird, sondern man sich vorher schon einen sehenswerten Ort auf der Strecke ausguckt. Man kann sich ein bisschen die Beine vertreten und nebenbei ein kleines Stück von Deutschland erkunden.
So erlebt unter anderem im Frühsommer dieses Jahres auf dem Weg nach Hamburg, da haben wir nämlich kurz in Oranienbaum-Wörlitz angehalten und uns eine halbe Stunde umgeschaut. Das ist zwar minikurz, aber hat für ein paar Fotos und eine kleine Tour gereicht, in erster Linie durch den zum UNESCO-Kulturerbe gehörenden Wörlitzer Park, auch als Wörlitzer Garten und Wörlitzer Anlagen bekannt.

Park Wörlitz, GermanyWörlitzer Anlagen
Park Wörlitz, Germany
Wörlitzer Schloss

Erinnerungen werden wach. Vor ein paar Jahren war ich bereits hier, ebenfalls auf einen kurzen Stopp, allerdings auf dem Weg nach Berlin. Unser Rundgang war lustigerweise damals ziemlich ähnlich, allerdings an einem kalten Februartag, die Bäume kahl, die Straßen leer und die Luft frisch.
Diesmal sind hingegen viele Menschen unterwegs, fahren Kanu oder gehen durch baumbeschattete Alleen spazieren und bestaunen wie wir die bildschöne Parkanlagen und historischen Bauwerke.

Wörlitzer Garten
Wörlitzer Park
Wörlitzer Park
UNESCO-Welterbe Wörlitzer Park
UNESCO-Welterbe Wörlitzer Park
UNESCO-Welterbe Wörlitzer Park

Leider ging es dann auch schon ziemlich bald wieder weiter, aber den Zwischenhalt, den wir noch vor Wörlitz gemacht haben, zeige ich euch auch bei Gelegenheit. Wer mag kann übrigens den Weg zur Autobahn über die hubbeligste Straße die ich kenne nehmen und anschließend mit der Fähre bei Coswig über die Elbe setzen, denn Ostdeutschland ist - zumindest landschaftlich - wirklich nicht zu verachten.

Wörlitz, GermanyPark Wörlitz, Germany
UNESCO-Welterbe Wörlitzer Park & Schloss
UNESCO-Welterbe Wörlitzer Park
Wörlitzer Anlagen, Sachsen-Anhalt
Wörlitz, Germany

Dienstag, 27. September 2016

Skandinavische Herbstdeko mit Hagebutten

Kommentare:
Reduzierte Herbstdekoration mit Hagebutten

Ich war schon immer ein Mensch, der gerne dekoriert hat. So richtig gerne. Und so richtig dekoriert. Denn früher tat ich dies leider noch mit ganz anderen Vorstellungen à la 'Um die Lampe kann ich noch eine Schleife binden' und 'Orangene Wände sind klasse'. Ja, ich schäme mich rückblickend dafür. (Zum Glück ist das sehr subjektiv - jeder hat da ja seinen eigenen Geschmack und ich möchte hier niemanden wegen seiner/ ihrer Wandfarbe angreifen, es ist einfach nicht my cup of tea.)
Mittlerweile bevorzuge ich persönlich aber eben wie viele andere auch eher entspanntere, deutlich reduziertere und skandinavisch-modern inspirierte Arrangements, sicherlich beeinflusst durch die alten Bekannten Pinterest, Blogs usw.

Reduzierte Herbstdekoration mit Hagebutten
Modern Scandinavian Autumn Decoration

Alle Jahre wieder ist dabei der Nestbautrieb bei mir im Herbst erfahrungsgemäß am größten. Möbel werden verschoben, Deko von A nach B geräumt, Decken aus dem Schrank geholt und ich lasse ein bisschen Farbe einziehen (und nach kurzer Zeit meist auch wieder ausziehen). Dieses Jahr ist mir nach etwas mehr Kontrast, durch dunkle Dekostücke strahlt das Weiß nämlich besonders und der Raum wird gleichzeitig geerdet und gemütlicher.

Modern Scandinavian Autumn Decoration

Allein aus dem Arrangement auf den Fotos lassen sich 4 Tipps für eine gelungene Herbstdeko und Stylings im Allgemeinen entnehmen:
1. Viel Weiß lässt alles edler wirken und gibt Dingen Luft und Raum zum Wirken. Farben hingegen lieber sparsam und aufeinander abgestimmt einsetzen, jetzt im Herbst mag ich eine etwas wärmere Farbpalette zur Abwechslung ganz gerne.
2. Objekte durch Tabletts oder Untersetzer zu gruppieren macht einen ordentlicheren und durchdachteren Eindruck.
3. Deko muss nicht teuer sein: In der Vase war mal Schnaps (über einen längeren Zeitraum leer getrunken, keine Sorge ;)), statt eines gekauften Prints hängt eine Postkarte an der Wand, die Schieferplatte ist eigentlich ein Dachziegel aus der Bretagne, den ich gemopst und mit Filzgleitern versehen habe und den Zweig habe ich von einer Hecke abgeschnitten.
4. Was uns auch gleich zum letzten Punkt bringt: Natur ins Haus holen - Pflanze und Hagebuttenzweig bringen Leben und orgnische Formen in die Ecke, was dem Rest die Strenge nimmt.

Skandinavisch-moderne Herbstdeko mit Hagebutten
Modern Scandinavian Autumn Decoration

PS: Meine Avocadopflanze wächst einfach so knusprig und schlapp, das liegt nicht daran, dass ich sie vergesse zu gießen...

Donnerstag, 22. September 2016

Autumn Reading Wishlist

Keine Kommentare:
Pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang melde ich mich zurück hier auf dem Blog. Die ungeplante, zugegeben ziemlich lange Sommerpause hat mir gut getan und ich habe die Zeit sehr genießen können. Aber umso mehr freue ich mich nun, hier mit neuem Laptop und frischer Motivation weiterzumachen. Fotos habe ich zur Zeit alle nur auf einer externen Festplatte, deshalb kommt heute nochmal ein etwas anderer Post - Ein paar Bücherwünsche für den Herbst. Natürlich gibt es da noch viele viele andere, aber ich habe mich jetzt mal auf ein paar interessante beschränkt, die in meinen Augen einen guten Mix darstellen (und farblich auch einigermaßen hübsch zusammenpassen ;)).
Buchempfehlungen für den Herbst
1. "Schmetterlingswinter" von Kea von Garnier: Vielleicht hat es der eine oder die andere mitbekommen - Kea von Hello Mrs Eve hat ein Buch veröffentlicht. Nicht 'nur' geschrieben, sondern selbst veröffentlicht. Und ich kann es kaum erwarten es endlich auch in meinen Händen zu halten, denn aus so viel Herzblut und Begabung muss einfach etwas Wunderbares entstehen.
2. "Das Morgen ist immer schon jetzt" von Patrick Ness: In letzter Zeit schaue ich immer mal wieder bei Youtube ein paar Booktubern zu, und als dieses Buch empfohlen wurde wollte ich es mir einfach mal genauer anschauen. Wirklich viel weiß ich zwar noch nicht darüber, aber es klingt einfach interessant und anders als viele Bücher.
3. "Im Land des Flüsterns" von Barbara Demick: Ich plane, mir mal ein bisschen was über Nordkorea anzulesen und habe einige spannende Werke dazu gefunden, allen voran dieses hier. Gibt bestimmt eine spannende Lektüre!
4. "Und nebenan warten die Sterne" von Lori Nelson Spielman: Die Bestsellerautorin ist ja schon lange keine Unbekannte mehr und ihr neues Buch mit Sicherheit super für gemütliche Herbstabende. Nicht zu anspruchsvoll, aber es dürfte unterhalten und Freude machen.
5. "Animal Farm" von George Orwell: Da ich am liebsten eine Mischung aus aktueller Belletristik und englischen und deutschen Klassikern lese, dürfen letztere natürlich nicht in dieser Liste fehlen. Nach 1984 ist Animal Farm meines Wissens nach wohl das zweitbekannteste Werk von Orwell und ich  bin gespannt, ob es mich auch so beeindrucken wird.
6. "The Honest Truth" von Dan Gemeinhart: Schon alleine das Cover finde ich Wahnsinn! Ansonsten scheint es zumindest in Deutschland ziemlich unbekannt zu sein, obwohl der Klappentext sich so wunderschön liest und Lust aufs Lesen macht!
7. "A Monster Calls" von Patrick Ness: Huch, ich habe grade ja erst bemerkt dass das schon das zweite Buch hier von diesem Autor ist, ich sollte dringend mal was von Patrick Ness lesen. Dieses hier ist ein echter Klassiker und soll wunderschön sein.
8. "Hopper" von Rolf G. Renner: Die tollen Bände vom Taschen-Verlag habe ich erst vor kurzem entdeckt und schon stehen einige davon auf meiner Wunschliste. Hopper nehme ich jetzt mal exemplarisch, da er einfach einer meiner allerliebsten Maler, vielleicht sogar mein Lieblingskünstler ist.
9. "Der Circle" von Dave Eggers: Da muss ich denke ich gar nichts zu sagen, ist ja ein weitbekannter Bestseller. Ach doch: Herbst und Winter sind für mich die idealen Monate für Dystopien, also werde ich mit Sicherheit dieses Jahr noch zu dieser greifen.
10. "The Opposite of Loneliness" von Marina Keegan: So ein paar kürzere Geschichten kann man prima vor dem Einschlafen lesen oder immer mal wieder zwischen zwei Büchern. Ich hatte gar nicht gesehen, dass hier so viele englischsprachige Bücher dabei sind, aber eins kommt noch:
11. "Thirteen Reasons Why" von Jay Asher: Da weiß ich grad ehrlich gesagt gar nichts mehr drüber und musste selbst die Beschreibung durchlesen, aber eine Freundin hatte es mir empfohlen und laut Amazon ist es perfekt für Fans von John Green, also kann es ja nicht verkehrt sein.
Und zu guter Letzt:
12. "Homo faber" von Max Frisch: Kennen bestimmt die meisten, aber ich habs nicht in der Schule gelesen und möchte mir dieses Stück Literatur nicht entgehen lassen.


Gelesen habe ich bisher zwar noch keins dieser Bücher, aber ich bin einigermaßen zuversichtlich, dass mich der Großteil nicht enttäuschen wird. Kent ihr schon das ein oder andere Buch von meiner Liste oder habt ihr vielleicht noch andere tolle Empfehlungen? Immer her damit in den Kommentaren!


Die Buch-Links sind in diesem Post alle Affiliate Links, natürlich könnt ihr die Produkte aber auch selber eintippen oder direkt im lokalen Buchhandel kaufen, das wäre mir sogar am liebsten!